Ich bin in Berufswahl

Informationen zur Berufswahl

Geomatiker/in

Berufsbild

Geoinformation gilt als wichtige Ressource des 21. Jahrhunderts. Nur mit genauer Kenntnis des Raumes, seiner Beschaffenheit, Nutzung und Entwicklung lassen sich Entscheide zuverlässig umsetzen und deren Folgen abschätzen.

Geoinformation ist eine wesentliche Grundlage zur Abbildung und Analyse rechtlicher, technischer, sozialer, raumplanerischer, ökologischer und ökonomischer Sachverhalte räumlich begrenzter Gebiete.
Zu diesem Zweck muss Geoinformation bzw. entsprechende Daten erfasst, bearbeitet, dargestellt und wieder ausgegeben werden. Nur ausgebildete Fachpersonen können diese Aufgaben effizient und in ausreichender Qualität ausführen. Deshalb werden in Betrieben, überbetrieblichen Kursen und Berufsfachschulen gemeinsam Geomatikerinnen und Geomatiker ausgebildet.

Die Ausbildung in Kürze

 

Rechtliche Grundlagen

Die Verordnung über die berufliche Grundbildung sowie der Bildungsplan zur Verordnung über die berufliche Grundbildung «Geomatikerin / Geomatiker EFZ» stellen die rechtlichen Grundlagen des Berufs dar.

Dauer

Die berufliche Grundbildung dauert 4 Jahre.

Abschluss

Nach erfolgreichem Abschluss erhalten Sie ein eidgenössisches Fähigkeitszeugnis (EFZ) mit dem Titel «Geomatikerin / Geomatiker EFZ».

Drei Schwerpunkte

Die berufliche Grundbildung «Geomatikerin / Geomatiker EFZ» kann in drei Schwerpunkten absolviert werden:

  • Amtliche Vermessung
  • Geoinformatik
  • Kartografie

Siehe auch "Schwerpunkte"

Drei Lernorte

Die berufliche Grundbildung findet für alle Lernenden an drei Lernorten statt:

  • Lehrbetrieb (Praxisausbildung)
  • Berufsfachschule (Schulische Bildung)
  • Überbetriebliche Kurse (Ergänzung von Schule und Betrieb)

Siehe auch "Lernorte"

Die Praxisausbildung für die Schwerpunkte amtliche Vermessung und Geoinformatik findet in einem Vermessungs-, Ingenieurbüro, Vermessungsamt oder bei einem Werkbetreiber (Elektrizität, Wasser etc.) statt.
Der Schwerpunkt Kartografie wird zurzeit nur im Bundesamt für Landestopografie Swisstopo und dem Bundesamt für Statistik BFS angeboten.

Siehe auch "Lehrstellensuche"

Die schulische Bildung findet in der Berufsfachschule, in 10-wöchigen Blockkurse pro Lehrjahr, statt. Für die Deutschschweiz gilt der zentrale Schulstandort Baugewerblichen Berufsschule Zürich BBZ.

Zusätzlich zur Schule und dem Betrieb, sind während der Ausbildungszeit drei obligatorische überbetriebliche Kurse (ÜK) zu besuchen. In diesen werden zu verschiedenen Themen ergänzende praktische Fertigkeiten vermittelt.

Berufsmaturität

Bei sehr guten schulischen Leistungen kann während oder nach der beruflichen Grundbildung die Berufsmaturitätsschule besucht und die eidgenössische Berufsmaturität erworben werden. Die Berufsmaturität ermöglicht das Studium an einer Fachhochschule, je nach Studienrichtung prüfungsfrei oder mit Aufnahmeverfahren.
Informationen erteilt das Amt für Berufsbildung des jeweiligen Kantons.

zum Verzeichnis der Berufsbildungsämter

weitere Informationen unter: berufsbildungplus.ch

Berufportrait

Was macht ein «Geomatikerin / Geomatiker EFZ»?

Erlebe den spannenden Beruf in unserem interaktiven Berufportrait.

Zum Berufsportrait

Schnupperlehre

Warum nicht eine Schnupperlehre als Geomatiker absolvieren?

Damit du den Beruf des Geomatikers / der Geomatikerin richtig kennenlernst und dir ein reales Bild über seine Tätigkeiten machen kannst, empfehlen wir dir vor der eigentlichen Bewerbung eine 2-3 tägige Schnupperlehre zu absolvieren.
In der Schnupperlehre lernst du den Beruf «Geomatikerin / Geomatiker EFZ» in der täglichen Praxis kennen und du erhältst die Möglichkeit die Berufsleute bei ihrer Arbeit zu begleiten.

Wie finde ich eine Schnupperlehrstelle?

Nicht alle Betriebe bieten eine Schnupperlehre an. Wir empfehlen dir eine Liste aller Betriebe aus deiner Region zusammenzustellen und die Betriebe direkt anzufragen.

Hilfreiche Tipps findest du ausserdem unter berufsberatung.ch.

Eine Liste aller Betriebe welche eine Lehrstelle anbieten findest du unter „Lehrstellensuche"

Auch steht dir die Berufsberatung in deiner Region sicher zur Seite.

Lehrstellensuche

Du hast dich entschieden eine Ausbildung zum «Geomatikerin / Geomatiker EFZ» zu absolvieren, nun beginnt die Suche nach einer passenden Lehrstelle.

Auf berufsberatung.ch findest du nützliche Tipps um dich vorzubereiten.

Viele Betriebe informieren auf ihren Webseiten über offene Lehrstellen und/oder schreiben ihre Lehrstelle im Lehrstellennachweis LENA aus.

Eine Liste aller Betriebe welche eine Lehrstelle als «Geomatikerin / Geomatiker EFZ» anbieten, findest du unter "Lehrbetriebe".

zurück weiter